Harman Kardon BDT 30 Laser wechseln

Ich habe euch in einem vorherigen Artikel gezeigt wie man die Linse eines Bluray-Lasers reinigt. Manchmal bringt eine Reinigung auch keine Besserung. Zum Beispiel wenn der Laser altersbedingt nicht mehr die Leistung bringt oder einfach nur defekt ist. Ich habe an einem Harman Kardon BDT 30 Bluray Player erfolgreich den Laser gewechselt. Die Vorgehensweise hierfür ist denkbar einfach:

Ihr benötigt dafür einen Kreuz-Schraubenzieher, eine Lötstation inkl. Entlötlitze und die passende Laser Pickup Einheit des jeweiligen Players. Im Harman Kardon BDT 30 wird ein Sanyo SF-BD414 verbaut. Die Einheit kommt vom Werk aus bereits fertig kalibriert. Der Einbau erfolgt Plug and Play. Falls ihr den Laser bei einem anderen Player tauscht, vergewissert euch in jedem Fall vorerst über das jeweilige Service Manual des Players ob die neue Pickup Einheit an den Bluray Player “angelernt” werden muss. Ist dies der Fall kann es sein dass eine neue Laser Einheit nur durch das Anlernen im Gerät funktioniert. Das Anlernen bzw. Pairen kann nur von einem dafür autorisiertem Service Partner durchgeführt werden. Zur Not einfach ausprobieren ob der Player den neuen Laser akzeptiert und die Wiedergabe einwandfrei funktioniert.

Ausbau des alten Lasers

Um an den Laser zu gelangen muss das Gerät zuerst geöffnet werden. Achtung: Vor jeglichen Arbeiten am Gerät sollte die Spannungsversorgung entfernt werden. Auf den Außenseiten des Gerätes befinden sich jeweils zwei Schrauben. Diese müssen entfernt werden. Auf der Rückseite des Gerätes befinden sich ebenfalls vier Schrauben. Diese müssen ebenfalls entfernt werden. Wenn alle Schrauben entfernt wurden – insgesamt acht Stück – kann der Deckel vom Player entfernt werden. Die nachfolgenden Bilder stammen teils aus einem Harman Kardon BDT 20. Der Aufbau ist aber größtenteils identisch. Falls das Laufwerk zusätzlich abgeschirmt ist müssen diese Bauteile entfernt werden. Beim BDT 30 müssen hier zwei Schrauben entfernt werden. Dann kann die Abdeckung – diese hält die optischen Datenträger in der Spur – entfernt werden.

 DSC00576

Danach habt ihr auch schon freien Blick auf die Laser-Einheit. Die Einheit ist auf zwei Führungsschienen befestigt. Zunächst muss das Flachbandkabel gelöst werden. Dazu öffnet ihr die Plastikverriegelung und zieht dann vorsichtig das Flachbandkabel aus der Halterung. Um den Laser ausbauen zu können entfernt ihr am besten beide Führungsschienen. Dafür müssen die vier Schrauben gelöst werden. Der Laser ist auf der rechten Seite an der Welle des Motors eingehängt. Achtet beim Ausbau darauf die Befestigung nicht zu beschädigen (weißes Kunststoffteil). Dieses Teil muss anschließend an der neuen Laser-Einheit befestigt werden.

DSC00580

IMG_1410

ESD Brücke(n) entfernen

Der neue Laser ist vermutlich mit einer ESD Brücke gesichert. Dies war bei mir der Fall. Diese Brücke muss zunächst entfernt werden. Ansonsten funktioniert der neue Laser nicht. Hier kommt die Lötanlage zum Einsatz.

IMG_1411

IMG_1412

Abschließende Arbeiten

Weißes Kunststoffteil an die neuen Laser-Einheit anschrauben. Mit diesem Teil wird die Einheit in die Welle des Motors eingehängt – nicht auf den Bildern zu sehen. Nachdem die ESD Brücken entfernt worden sind, kann die neue Laser-Einheit in das Gerät verbaut werden. Anschießend alles wieder rückwärts zusammenbauen. Nach erfolgreichem Umbau solltet ihr die Wiedergabe von CD´s, DVD´s und Bluray´s testen. Ich übernehme keinerlei Haftung für entstandene Schäden.

Windows auf Mac Freigabe Zugreifen

Hier zeige ich euch wie ihr auf einem Windows Rechner (in meinem Fall Windows 10) auf eine bereits erstellte Freigabe eines Mac zugreift. Wie die Freigabe auf dem Mac erstellt wird erfahrt ihr in diesem Artikel.

Zuerst öffnet ihr den Windows Explorer und navigiert zu “Dieser PC”.

image

Anschließend klickt ihr in der Menüleiste auf Computer. Daraufhin öffnet sich die Symbolleiste. Hier klickt ihr auf Netzlaufwerk verbinden.

image

Es öffnet sich das Fenster “Netzlaufwerk verbinden”

Bei Laufwerk könnt ihr einen beliebigen Laufwerksbuchstaben auswählen. Dieser wird dann der Freigabe zugewiesen.

Bei Ordner müsst ihr den Pfad der Freigabe angeben. Hier könnt ihr entweder die IP Adresse des Macs + den Freigabenamen eingeben oder die im Freigabemanager von OS X bereits vorgeschlagene Adresse + Freigabename. In unserem Fall war das \\homes-mbp.fritz.box\Downloads oder \\192.168.178.20\Downloads

image

Anschließend klickt ihr auf Fertig stellen. Es öffnet sich ein Dialogfenster. Hier müsst ihr den Benutzernamen und das Passwort des Benutzers der Freigabe eingeben. In unserem Fall war das der Benutzer Home.

image

Hinweis: Falls ihr die Gastfreigabe am Mac aktiviert habt, und das Dialogfenster trotzdem erscheint müsst ihr als Benutzername “guest” eingeben und das Passwort freilassen. Normalerweise sollte die Freigabe sich ganz ohne Authentifizierung verbinden, dies ist bei Mac zu Windows aber nicht der Fall.

Bluray Laser reinigen – Marantz UD5007 / Denon 1713UD

Falls euer Bluray Player keine DVD/Blurays mehr einlesen kann oder Filme teilweise ruckeln liegt dies oft an dem Laser. Gerade bei Bluray´s reichen kleinste Verschmutzungen auf dem Laser aus dass dieser nicht mehr genau funktioniert. Es gibt verschiedene Lösungsansätze das Problem wieder in den Griff zu bekommen. Die einfachste Art ist sicherlich Reinigungs-CD´s zu verwenden. Diese gibt es in jedem größeren Elektrofachmarkt oder im Internet. Auf diesen CD´s befinden sich auf der Unterseite mehrere Mikrobürsten die den Laser des Players reinigen sollen. Ich persönlich halte von diesen Reinigung-CD´s nicht viel, da diese auch am Laser Schaden nehmen können. Deshalb möchte ich in den nächsten Schritten zeigen wie ihr mit geringem Aufwand / Kosten den Laser selbst reinigen könnt. Ich zeige das ganze an meinem Marantz UD5007. Der Denon 1713UD ist baugleich. Somit könnt ihr die Anleitung auch für den Denon nutzen.

Benötigte Materialien

Wichtig bevor ihr mit den Arbeiten beginnt: Den Bluray Player komplett stromlos machen und sämtliche Kabel abstecken. Nachdem der Player stromlos ist drückt ihr am besten nochmal den An/Aus Schalter um die Kondensatoren zu entladen.

Gehäuseabdeckung entfernen

Auf der Rückseite des Players befinden sich fünf Schrauben. Diese müssen entfernt werden.

thumb_img_0879_1024

thumb_img_0880_1024

Auf den Seiten befinden sich jeweils zwei weitere Schrauben. Diese müssen ebenfalls entfernt werden.

thumb_img_0878_1024

Anschließend die Abdeckung leicht nach hinten Schieben und nach oben entfernen. Drückt dabei die Außenwände leicht nach außen.

Und so sieht der Player von innen aus:

Auf der linken Seite befindet sich das Netzteil. Auf der rechten Seite das Video/Audio Board. Das kleine Board in der Mitte ist für Infrarot Extender und Remote Control.

thumb_img_0883_1024

Das Bluray Laufwerk ist zusätzlich noch von einer Aluminiumabdeckung geschützt. Unter anderem ist dies der Grund warum der Player so leise arbeitet. Neben Schutz vor Staub dient die Abdeckung noch zur Geräuschreduzierung des Players. Die Abdeckung ist mit vier Schrauben befestigt. Diese müssen entfernt werden. Anschließend kann die Abdeckung einfach entfernt werden.

thumb_img_0884_1024

thumb_img_0886_1024

Danach ist nur noch die schwarze Kunststoffabdeckung zu entfernen. Hierfür müssen zunächst vier Schrauben entfernt werden. Auf jeder Seite jeweils zwei. Für die vorderen Schrauben sollte ein möglichst kleiner Schraubenzieher verwendet werden. Somit müsst ihr nicht die vordere Abdeckung entfernen.

thumb_img_0890_1024

Anschließend noch den runden Teller in der Mitte der Abdeckung entfernen. Dieser muss nach links gedreht werden. Danach kann dieser einfach entfernt werden. Er fixiert die CD´s wärhrend des Betriebs. Ansonsten würden diese durch Laufwerk schleudern.

thumb_img_0888_1024

Links und rechts befinden sich noch zwei kleine Klebestreifen. Diese sollten ebenfalls entfernt werden. Sie können beim Zusammenbauen wieder verwendet werden.

Die Abdeckung ist noch mit vier Klammern am unteren Teil des Laufwerks befestigt. Diese müssen ausgehängt werden. Anschließend kann die obere Abdeckung nach oben aufgeklappt werden. Die Abdeckung kann nicht ganz abgenommen werden. Ansonsten müsste die Frontabdeckung ebenfalls entfernt werden. Der Platz ist aber ausreichend um an den Laser zu gelangen.

thumb_img_0887_1024

Im letzten Arbeitsschritt wird ein Wattestäbchen mit Isopropanol getränkt. Hier genügen 3-4 Tropfen. Damit können beide Laser (DVD und Bluray) gereinigt werden. Anschließend mit einem frischen Wattestäbchen trocken drüber gehen. Danach läuft euer Bluray Player wieder wie am ersten Tag.

Danach wieder alles zusammenbauen. Wer Lust hat kann das Gehäuse und das Laufwerk noch zusätzlich mit Dämmmatte oder ähnlichem dämmen.

Urbanears Plattan Kopfhörer reparieren

Wer kennt es nicht? Bei in den Jahre gekommenen Kopfhörern geht ein Kanal plötzlich nicht mehr. Dieses Problem hatte ich kürzlich bei meinen Kopfhörern der Marke Urbanears. Genau handelt es sich um die Plattan Version. Sie verfügt über ein Mikrofon mit einem Remote Knopf. Über den Remote Knopf kann die Wiedergabe gesteuert werden. Beim iPhone können mit dem Remote Knopf folgende Ereignisse ausgelöst werden:

1x Drücken Play / Pause
2x Drücken Nächster Titel
3x Drücken Titel zurück
Langes Drücken Siri wird aktiviert

 

Nun aber zur eigentlichen Reparatur. Bei mir lag das Problem bzw. der Wackelkontakt direkt am Klinkenstecker der Kopfhörer. Wenn man das Kabel am Stecker bei angeschlossenen Kopfhörern gebogen hat kam kurzzeitig aus beiden Kanälen Musik. Also muss der Wackelkontakt direkt am Klinkenstecker sein. Die einfachste Möglichkeit das Problem zu lösen ist einen neuen Klinkenstecker an das Kopfhörerkabel zu löten. Da die Kopfhörer ein Mikrofon haben benötigt ihr zwangläufig einen 4-poligen Klinkenstecker. Ich habe mich für dieses Modell entschieden: Link.

61dA0KKN0UL._SL1390_

Benötigte Materialien:

  • 4poliger Klinkenstecker
  • Schleifpapier 600-800 Stärke
  • Feuerzeug
  • Seitenschneider
  • Lötkolben

Vorgehensweise:

  1. Defekten Stecker entfernen

Zunächst wird der defekte Klinkenstecker mit einem Seitenschneider abgezwickt. Am besten lasst ihr am defekten Stecker ein Stück vom Kabel übrig. So könnt ihr notfalls die Pin Belegung des Steckers mit einem Multimeter messen, falls etwas nicht funktionieren sollte.

2. Drähte abisolieren

Als erstes müsst ihr ein Stück von der Stoffummantelung abschneiden. Ca. 3-4cm. Danach kann die weiße Ummantelung entfernt werden. Ca. 2cm mehr nicht. Danach sollten die einzelnen Drähte sichtbar sein. Ihr solltet insgesamt 5 einzelne Drähte haben, wobei der fünfte Draht aussieht wie ein Schutzschirm des Kabels. Das dachte ich Anfangs erst auch, bis ich gemerkt habe das es sich dabei um die Masse Verbindung des Mikrofons handelt. Folglich solltet ihr nun folgende Drähte vor euch haben:

1x Grün Linker Kanal
1x Blau Rechter Kanal
1x Rot Mikrofon
2x Kupfer Masse

Auf den einzelnen Drähten befindet sich eine dünne Lackschicht welche nicht leitend ist. Das heißt bevor die Drähte auf den Stecker verlötet werden, muss die Schutzschicht entfernt werden. Jetzt kommt das Feuerzeug zum Einsatz. Haltet die einzelnen Drähte für ca. 1 Sekunde in die Flamme. Dies löst die oberste Schicht des Lackes. Anschließend könnt ihr die Spitzen mit dem Schleifpapier bearbeiten. Sodass die Drähte blank sind. Danach jeden einzelnen Draht mit Lötzinn versiegeln.

IMG_0847

IMG_0848

IMG_0851

Der Hersteller der Kopfhörer hat sich bei der Pinbelegung des Klinkensteckers für den CTIA Standard entschieden. Dies habe ich über die Herstellerseite herausgefunden. Dabei ist die Pinbelegung wie folgt aufgebaut:

3.5mm_jack_plug_4i.svg

  • Wobei L und R für Links und Rechts,
  • GND für Masse
  • und AUX für Mikrofon stehen.

In genau dieser Reihenfolge müssen die Kabel auf den Stecker aufgelötet werden. Das Löten bei dem vom mir gekauften Stecker war kein Problem. Zudem verfügt der Klinkenstecker eine richtige Zugentlastung.

Hier noch ein paar Fotos vom Endergebnis.

IMG_0852

IMG_0854