MS Tech MC-80 BL HTPC Gehäuse – HTPC Gehäuse 2017

Heute möchte ich euch das Gehäuse MS Tech MC-80 der Firma TS Tech vorstellen. Ich habe mir das Gehäuse für meinen HTPC gekauft. Es handelt sich hier um ein Gehäuse für ITX Mainboards. Ich hatte die Wahl zwischen dem Streacom F1C und dem MS Tech Gehäuse. Ich suchte ein Gehäuse aus Aluminium mit der Möglichkeit ein Slim Line Laufwerk zu verbauen. Die Wahl viel letzendlich auf das Gehäuse von MS Tech, da hier ein Netzteil mitgeliefert wird und bereits ein Infrarotsensor verbaut ist.

Neben dem Gehäuse wird außerdem eine Windows Media Center kompatible Fernbedienung und ein externes Netzteil mitgeliefert. Im Gehäuse selbst befindet sich eine kleine Platine welche die einzelnen Spannung für das Mainboard und SATA Anschlüsse wandelt. Im Gehäuse ist Platz für ein ITX Mainboard, ein optisches Laufwerk (Slot In), eine 2,5 Zoll Festplatte und zwei Lüfter.

An der Front des Gehäuses befindet sich der An/Ausschalter. Dieser wird während dem Betrieb rot beleuchtet. Eine LED für Festplattenaktivität fehlt, hat meiner Meinung nach an einem Gehäuse für den Home Theater Bereich auch nichts verloren, da die blinkende LED nur vom Filmvergnügen ablenken würde. Zusätzlich gibt es an der Front noch zwei USB 2.0 Ports und zwei Anschlüsse für Mikrofon bzw. Kopfhörer.

Das besondere an dem Gehäuse ist aber der bereits verbaute Infrarot Empfänger. Er befindet sich ebenfalls an der Vorderseite direkt neben dem An/Ausschalter. Der IR Empfänger ist intern mit dem An/Ausschalter verbunden und mit der Spannungwandlerplatine vom Gehäuse. Dadurch ist es möglich den Rechner über die mitgelieferte Fernbedienung ein bzw. auszuschalten. Dabei spielt es keine Rolle ob euer Mainboard die Funktion Wake on USB zur Verfügung stellt oder nicht. Der IR-Empfänger wird zusätzlich mit dem internen USB Stecker auf dem Mainboard verbunden. Ich steuere den Rechner über eine Logitech Harmony. Über die Logitech könnt ihr einfach den Hersteller MS-Tech zur Fernbedienung hinzufügen und MC-80 als Gerät auswählen.

Hinweis zum Einschalten über den IR-Empfänger: Sobald ihr Windows 10 verwendet müsst ihr in den erweiterten Energieeinstellungen von Windows die Option schnelles hochfahren deaktivieren. Ansonsten lässt sich der Rechner nicht über den IR-Empfänger einschalten.

 

Ich habe in dem Gehäuse folgende Hardware verbaut:

  • Gigabyte H110N ITX Mainboard
  • Intel Celeron G3930 Kaby Lake
  • 8GB DDR4 Ram
  • Noctua CPU Kühler
  • Panasonic UJ-265 Slot-In Laufwerk

Das Gehäuse macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist auch für das Wohnzimmer geeignet. Ich verwende den Rechner mit Windows 10 und Kodi an Board als HTPC zur Wiedergabe von Blurays und Filmen auf dem NAS.

Update vom 03.04.2018

Das Ein- und Ausschalten hat wunderbar funktioniert, auch die Bedienung von Kodi unter Windows 10. Allerdings wurde der Rechner nachdem er in den Standby gegangen ist immer nach wenigen Sekunden wieder aufgeweckt. Der Übeltäter war der verbaute Infrarotsensor. Sobald dieser abgeklemmt wurde blieb der Rechner im Standby-Modus. Ich habe den Infrarotsensor ausgebaut und in einen anderen PC eingebaut um auszuschließen dass es evtl. am Mainboard liegt. Aber auch in einem anderen Rechner weckte der Infrarotsensor immer den PC nach wenigen Sekunden aus dem Standby. Auf Nachfrage bei MS-Tech ob es möglich ist mir den Sensor zu tauschen erhielt ich keine Antwort. Also habe ich bei ebay selbst einen Infrarotsensor gekauft (Hersteller: Nanum). Dieser funktioniert einwandfrei ohne den PC aus dem Standby zu wecken.

2 Gedanken zu „MS Tech MC-80 BL HTPC Gehäuse – HTPC Gehäuse 2017

  1. Goscho sagt:

    Hallo Christian,

    ich nutze dieses Gehäuse auch seit Jahren mit Windows 8.1 und XBMC/KODI.
    Gesteuert wird es über eine Logitech Harmony Ultimate One.

    Ich bekomme es in Kodi nicht hin, die Info-Taste so zu belegen, dass sofort das Info-Feld (Keyboard-Taste „i“) startet.
    Hast du das eingerichtet bekommen

    • Christian sagt:

      Hallo Goscho,

      ich habe mittlerweile einen anderen Infrarotsensor eingebaut. Den Grund kannst du im Artikel nachlesen. Diesen habe ich gerade zu meiner Amazon Rezension aktualisiert.
      Zudem benutze ich aktuell Kodi unter Libreelec. Mit dem neuen Infrarotsensor und Libreelec funktioniert die Info-Taste einwandfrei.

      An deiner Stelle würde ich mit dem Programmm Eventghost nachsehen welcher Tastaturbefehl mit der Info-Taste der Logitechfernbedienung ausgelöst wird. Mit dem Befehl kannst du dann die keymap.xml Datei von Kodi editieren, sodass eben das Info-Feld geöffnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.