TEST: Sony BDP-S6500 3D Bluray Player

Ich habe jetzt seit einigen Tagen den Sony BDP-S6500 Bluray Player in Benutzung und möchte mit euch gerne meine ersten Erfahrungen teilen. Der Player macht Allgemein einen wertigen und guten Eindruck. Durch die kompakte Bauweise und das schöne Design ist der Player auf alle Fälle wohnzimmertauglich. Im Vorfeld möchte ich kurz erklären aus welchem Grund ich mir den Player gekauft habe. Ich hatte vorher einen High End Bluray Player von Marantz, den Marantz UD5007. Dieser bereitete mir aber öfter Probleme beim Abspielen selbst gebrannter Blurays. Manche Discs ließen sich erst nach wiederholtem Öffnen und Schließen der Disc Schublade einlesen. Andere hatten kurze Aussetzer während der Wiedergabe. Manche würden jetzt die Schuld auf die Bluray Rohlinge schieben, diese waren aber immer von bester Qualität da ich diese im Vorfeld auf Fehler überprüft habe. Aus diesem Grund entschloss ich mich einen Player aus der unteren Preisklasse zu kaufen. Laut Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis sind die hier verwendeten Laufwerke nicht so wählerisch was selbst gebrannte Blurays angeht. So nun aber zum eigentlichen Player dem BDP-S6500:

IMG_0926

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Sony BDP-S6500
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • externes Netzteil
  • Bedienungsanleitung

IMG_0927

Nach dem Auspacken war ich zunächst überrascht wie klein der Player ist. Da ist es natürlich kein Wunder dass sich das Netzteil nicht wie bei anderen Geräten im Gehäuse des Players befindet sondern extern ist.

Anschlussmöglichkeiten

Auf der Rückseite des Players befinden sich folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • HDMI Ausgang
  • 100Mbit LAN Anschluss
  • Digitaler Audio Ausgang Coaxial

Neben dem Ein- und Ausschalter und der  Auswurftaste für die Disclade befindet sich ein USB Anschluss. Dieser dient zum Aufspielen neuester Firmwareupdates aber auch zur Wiedergabe sämtlicher Medien über einen angeschlossenen USB Stick. Selbstverständlich kann der Player auch MKV Dateien abspielen.

IMG_0929

Einrichtung des Geräts

Die Ersteinrichtung brachte bei mir einige Probleme mit der Internetverbindung. Der erste Versuch den Player  ins heimische WLAN (FritzBox Cable) einzuwählen schlug beim Testen der Internetverbindung fehl. Der Player bekam von der FitzBox zwar eine IP aber der Zugang ins Internet war nicht möglich. Also versuchte ich es direkt über ein Netzwerkkabel. Nach einem Neustart des Players funktionierte dann auch die Internetverbindung. Nach der Ersteinrichtung der Internetverbindung werden die aktuellen Internetinhalte aus dem Internet geladen.

Nach der Einrichtung erwartet uns ein aufgeräumtes und übersichtliches Hauptmenü. Aus dem Hauptmenü können die wichtigsten Apps (Amazon, Netflix usw.) gestartet werden. Die Menünavigation läuft für einen Bluray Player meiner Meinung nach entsprechend flüssig von statten. Beim Starten von Apps gibt es kleine Verzögerungen.

IMG_0955

Wiedergabe

In der Hauptdisziplin der Wiedergabe von Blurays macht der Player seinen Job sehr gut. Wie bereits angesprochen spielt der Player auch anstandslos all meine selbstgedrehten Filme ab, ohne Hänger oder Probleme beim Einlesen der Scheiben. Ich verwendete Verbatim Rohlinge aus Japan in der 50er Spindel. Disc ID MEIT02. Sobald eine Disc im Hauptmenü eingelegt wird, startet automatisch die Wiedergabe. Die Zeiten beim Einlesen sind wirklich flott und schneller als beim Marantz. Während der Wiedergabe ist der Player absolut geräuschlos. Was bei so einer kompakten Bauweise keine Selbstverständlichkeit ist.

Ich habe den Player an meinem AV-Receiver Onkyo TX-NR626 angeschlossen. Falls ihr wie ich den Player auch an einem AV-Receiver anschließen möchtet empfiehlt es sich in den Einstellungen die Audi-Ausgabe auf Bitstream umzustellen. Somit gibt der Player die HD Tonformate uncodiert an den Reciever weiter und dieser decodiert diese. Dabei muss die Einstellung BD-Audio Mix auf AUS gestellt werden. Wenn euer Receiver zudem DTS Tonsignale decodieren kann dann solltet ihr die Einstellung Dolby D-kompatible Ausgabe ebenfalls auf AUS stellen. Für die Wiedergabe von SACD´s empfiehlt sich bei Verwendung eines AV-Receivers der DSD unterstützt die Einstellung DSD-Ausgangsmodus auf AUTO zu stellen. Die Bildqualität ist übrigens sehr gut und kommt locker an die des Marantz hin.

Ja ihr habt richtig gehört der Player unterstützt die Wiedergabe von SACD. In dieser Preisklasse kaum zu glauben.

Streaming

Der Player bietet Zugang zu den gängigsten Streaming Portalen (Amazon, Netflix und Watchever) an. Als Primer habe ich natürlich die Amazon Instant Video App kurz angetestet. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

  • Das Menü läuft längst nicht so flüssig wie bei meinem Amazon FireTV
  • Die Bufferzeiten sind für meinen Geschmack viel zu lang. Trotz 100Mbit Internetleitung  bekomme ich erst nach ca. 1 Minute HD-Qualität. Bis dahin sehe ich nur verpixelte Bilder.

Bei anderen Apps läuft der Stream direkt mit HD Qualität an. Somit gehe ich davon aus dass es ein Problem der Amazon App ist. Was viele interessieren wird ist die Wiedergabe von 24p Content bei Amazon. Sobald ein Stream der mit 24 Bilder pro Sekunde vorliegt gestartet wird, wechselt die Bildwiederholungsfrequenz auf 24Hz. Diese Funktion müsst ihr aber zuerst in der Playereinstellungen aktivieren. Somit kann 24p Content bei Amazon endlich ohne Ruckeln abgespielt werden. Leider funktioniert die Umschaltung beim Stoppen des Films dann wiederum nicht. Das heißt der Player schaltet danach nicht wieder auf die Ursprünglichen 60Hz im Menü um.

Solche kleinen Softwarefehler sind mir mehrere aufgefallen. Im Hauptmenü gibt es beispielsweise einen Punkt der heißt: Erweiterte Funktionen aktivieren oder so ähnlich. Wenn man diesen Menüpunkt auswählt bleibt das Bild einfach schwarz und nichts passiert. Durch Drücken der Home Taste auf der Fernbedienung gelangt man dann wieder ins Hauptmenü. Zudem ist die Übersetzung ins Deutsche in den Einstellungen zum Teil schlecht.

IMG_0957

IMG_0958

Fazit

Der Player ist für die Wiedergabe von allen Medien bestens geeignet. Durch die kompakte Bauweise ist er auch mobil und kann ggf. schnell verstaut werden. Bei der Wiedergabe von Amazon Prime hapert es noch ein bisschen. Dies sollten aber nur Softwareprobleme sein die hoffentlich bald gefixt werden. Ich habe den Player für 99€ gekauft und kann ihn für die Wiedergabe von Blurays nur empfehlen. Zur Nutzung von Amazon Prime Video werde ich aber weiterhin auf den Amazon FireTV zurückgreifen.

Diese Bewertung findet ihr auch auf Amazon.de
Link

Vorteile:

  • kompakte Bauweise
  • schnelles und leises Laufwerk
  • Laufwerkslade fährt komplett aus
  • tolles Design
  • Zugang zu Streaming Portalen

Nachteile:

  • Softwareprobleme
  • keine analogen Ausgänge
  • kein Display an der Gerätefront

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.