Finger weg von Media Range 50 GB BD-r DL

Bei meiner letzten Bluray Spindel habe ich mal wieder auf die Media Range Double Layer Rohlinge gesetzt. Es wurde eine 10er Spindel von Amazon. Die Rohlinge haben den bereits bekannten Media Code VERBAT-IMF-000. Von diesem habe ich ja bereits einige male berichtet. Bei der letzten Charge haben sie allerdings den Vogel abgeschossen. Von den gebrannten Rohlingen waren gerade mal drei stück brauchbar.

Mit brauchbar meine ich nicht dass sich die Rohlinge nicht brennen lassen haben, oder der Brennvorgang abgebrochen hat. Nein, das Brennen selbst hat mit meinem Pioneer BDR-S09 ohne Probleme funktioniert. Gebrannt wurde mit 4x Brenngeschwindigkeit.

Das nachträgliche scannen mit meinem Lite-On iHBS-112 brachte aber ernüchternde Ergebnisse. Fast jeder Rohling hatte an immer der gleichen Stelle erhebliche Ausreißer. Dies war sogar von außen am Rohling selbst sichtbar. An dieser Stelle befand sich ein heller Fleck/Punkt. Aber seht euch die Scans selbst an. Der letzte Scan war einer der vermeintlich guten. Meine Empfehlung ist, einen weiten Bogen um die Rohlinge zu machen. Meine nächste Spindel wird wohl wieder eine 50er Spindel Verbatim aus Japan. 

Disc_quality_21-März-2018

Disc_quality_23-März-2018

Disc_quality_23-März-2018_2

Slim Line Bluray Laufwerk – Laser reinigen

In meinem HTPC ist ein Bluray Slim Line Laufwerk für die Wiedergabe von Blurays und DVDs zuständig. Vor kurzem habe ich das Gerät ausgebaut und den Laser gereinigt.
Dies kann manchmal helfen wenn Blurays oder DVDs nicht korrekt eingelesen werden oder während der Wiedergabe stocken. Aber wie genau kommt man bei einem Slim Line Laufwerk an den Laser? Bei meinem Laufwerk einem Panasonic UJ-265 war es recht einfach. Zunächst muss das Gerät natürlich aus dem PC/Laptop ausgebaut werden.

Danach geht es auch schon ans auseinanderbauen des Laufwerks. Bei meinem Gerät befindet sich an der Geräterückseite eine kleine Lasche, diese muss zunächst entfernt werden. Die Lasche soll Vibrationen minimieren. Also die beiden Schrauben lösen und die Lasche einfach abziehen.

Im zweiten Schritt müssen alle Schrauben die sich an der Oberseite des Laufwerks befinden entfernt werden. Danach kann die Frontblende vorsichtig abgezogen werden. Diese ist mit zwei Laschen an der Oberseite des Laufwerks eingehängt. Anschließend kann der obere Teil des Gehäuses abgenommen werden. Und schon haben wir Zugriff auf den Laser.

Für die Reinigung empfiehlt sich Isopropanol. Einfach 3-4 Tropfen auf ein Ohrenstäbchen und die Linse vorsichtig damit reinigen. Danach kann das Laufwerk in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengebaut werden.