Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung

6104Sd 0PcL._SL1000_

Amazon hat heute still und heimlich eine neue Version seines Kassenschlagers dem Fire TV Stick veröffentlicht. Der neue Fire TV Stick ist ab sofort auf der Amazon.de Seite vorbestellbar. Erscheinungstermin ist der 20. April. Ich habe mir mein Exemplar bereits gesichert, da man aus Erfahrung sagen kann dass das Kontingent sehr schnell ausverkauft sein wird.  Aber was sind die Neuerungen des Gerätes?

Neuerungen

Der neue Fire TV Stick besitzt einen schnelleren WLAN Chip, dieser unterstützt jetzt auch den 802.11ac Standard.

Wie es der Name schon vermuten lässt ist Alexa bereits mit an Board des Fire TV Sticks.  Das heißt Amazons Sprachassistent kann über den Fire TV Stick genutzt werden. Die Spracheingabe erfolgt dabei über die Fernbedienung des Fire TV Sticks. Alexa wird mittels Tastendruck auf der Fernbedienung aktiviert und hört dann erst zu.

Natürlich könnt ihr mit Alexa auch nach bestimmten Content in Amazons Video Datenbank suchen. Zum Beispiel: Suche Nach romantischen Komödien. Ich finde hier lehnt sich der neue Fire TV Stick ein bisschen an das neueste Apple TV an.

Der Dual Core Prozessor der alten Generation wurde durch einen leistungsstärkeren Quad-Core Prozessor getauscht. Dieser taktet mit 1,3 GHz. Es handelt sich hierbei um den MediaTek Quad-Core ARM. Als GPU wird eine Mali450 MP4 verwendet. Dadurch unterstützt der Fire TV Stick auch H.265 codiertes Videomaterial. Eine Auflösung von 4K ist allerdings nicht möglich. Laut Produktseite von Amazon werden weiterhin nur die Auflösungen von 720p und 1080p unterstützt.

Arbeitsspeicher und interner Speicher sind unverändert. Demnach hat das Fire TV mit Alexa Sprachfernbedienung einen internen Speicher von 8GB und einen Arbeitsspeicher von 1GB.

Sobald das Gerät verfügbar ist und ich es ausgebiet getestet habe, werde ich hier einen ausführlichen Bericht veröffentlichen. Falls auch ihr Interesse an dem Gerät habt könnt ihr es momentan zu einem Preis von 39,99€ bei Amazon vorbestellen.

Amazon Echo und Amazon DOT verfügbar


Endlich ist es soweit! An alle die bisher nicht unter den glücklich auserwählten waren und eine Einladung zum Kauf des Amazon Echo bzw. Echo Dot erhalten haben, können ab sofort regulär die beiden Geräte unter amazon.de bestellen.


Ich habe bereits seit einigen Wochen den Amazon Dot zuhause und bin vom Gerät begeistert. Ich werde die nächsten Wochen noch einen Testbericht darüber schreiben und diesen hier veröffentlichen.

Anbei verlinke ich euch die Produktseiten der beiden Geräte:

Amazon Echo, schwarz

Amazon Echo Dot, schwarz

Amazon Echo in Deutschland vorbestellbar

feature-hero

Amazon hat gestern 14.09.2016 still und heimlich Amazon Echo zum Produktsortiment hinzugefügt. Amazon Echo ist allerdings vorerst nur per Einladung erhältlich. Das heißt ihr müsst auf Amazon.de über die Produksteite eine Anfrage stellen, danach werdet ihr benachrichtigt wenn ihr zu den glücklichen auserwählten zählt die das Produkt kaufen können.

Aber was genau ist Amazon Echo?

Echo ist ein in einem optisch stylischen Gehäuse verpackter Lautsprecher der mit eurer Stimme sprachgesteuert werden kann. Man könnte auch sagen eine Mischung aus Bluetooth Lautsprecher und Siri. Echo kann sich in Deutschland mit folgenden Musikdiensten verbinden: Amazon Music, Prime Music, Spotify und Tunein. Dadurch könnt ihr prakitsch per Sprachsteuerung Spotify starten bzw. eine bestimmte Playlist oder Lied anspielen. Dank des eingebauten Bluetooth Chips könnt ihr auch andere Geräte mit Amazon Echo verbinden z. B. euer Macbook und iTunes auf Amazon Echo streamen. Denkbar wäre auch die Nutzung als Freisprecheinrichtung für Zuhause.

feature-hero-utterances

Neben der Steuerung eurer Musik bietet Amazon Echo auch noch andere Funktionen. Ihr könnt die Box auch nach den aktuellsten Nachrichten, Sportergebnissen oder einfach nach dem Wetter fragen. Jede Anfrage die ihr stellt wird natürlich online verarbeitet. Dies geschieht über den Alexa Voice Service. Demnach ist klar dass das Gerät ständig mit dem Internet verbunden sein muss.

Zukünftig soll es euch auch möglich sein bereits vorher bestellte Prime Produkte über Amazon Echo erneut zu bestellen. Dank der sieben eingebauten Mikrofone und Rauschunterdrückung sollte euch Amazon Echo aus jeder Richtung und auch bei laufender Musik verstehen.  Echo hört dabei auf den Namen „Alexa“. Sobald das Codewort „Alexa“ genannt wird, hört Echo auf euch und wertet die Anfrage von euch über den Cloud Basierten Dienst aus.

Dank des cloudbasierten Services kann Alexa immer neue Befehle dazulernen. Ähnlich wie bei Siri wie wir es von Apple kennen. Natürlich hat das auch seinen Nachteil: Hier werden viele Datenschützer Alarm schlagen. Es wird eben jede Kommunikation mit Amazon Echo aufgezeichnet und auf den Amazon Servern ausgewertet.

Smart Home

Amazon Echo ist auch in der Lage sich mit verschiedenen Produkten aus dem Smart Home Bereich zu verbinden. Demnach könnt ihr per Sprachsteuerung Beleuchtung, Steckdosen oder Thermostate steuern. Auf der Produktseite sind momentan folgende kompatible Hersteller gelistet: wemo, hue, innogy, und tado.

Preis

Amazon Echo kostet 179€ und erscheint am 26. Oktober 2016. Als Prime Mitglieder bekommt ihr momentan einen Rabatt von 50€ auf das Produkt, somit 129€. Falls ihr noch kein Prime Mitglied seit, könnt ihr weiter unten kostenlos eine 30-tägige Probemitgliedschaft abschließen.

LINKS

Amazon Echo
Amazon Echo Dot

Amazon Prime Mitgliedschaft: