Acer 5742G Upgrade

Da mein Acer 5742G bereits in die Jahre gekommen ist und nicht mehr der schnellste ist, stand ich vor der Frage mir einen neuen Laptop zu kaufen oder in neue Hardware zu investieren.

Was technische Produkte angeht egal ob Computer, Handy oder TV leben wir in einer Wegwerfgesellschaft. Die meisten Produkte sind schon wieder veraltet sobald wir es aus em Geschäft heraustragen. Ich habe mich für die Investition neuer Hardware entschieden.

Prozessorupgrade:

Achtung: Bei dem Acer 5742G gibt es verschiedene Versionen. In meinem Laptop werkelte ein Intel Core I3 der ersten Generation. Die genau Prozessorbezeichnung lautet: Intel Core I3 370M. Der Prozessor hat eine Taktrate von 2400Mhz.

Das erfreuliche an dem Acer 5743G ist, dass die CPU nicht auf dem Mainboard aufgelötet ist wie sonst üblich, sondern in einem Sockel gesteckt ist. So ist es möglich den Prozessor zu wechseln. Die Bezeichnung des Sockels lautet rPGA988A. Der momentan verbaute I3 370M Prozessor hat einen eigen Grafikprozessor verbaut. Zusätzlich hat mein Laptopmodell noch eine dedizierte Grafikkarte vom Typ Geforce GT420M. Falls euer Laptop keine dedizierte Grafikeinheit besitzt muss unbedingt beim Kauf des neuen Prozessors darauf geachtet werden, dass der Prozessor eine integrierte Grafikeinheit besitzt.

Bei mir war dies nicht nötig, da ja bereits eine Geforce GT42M verbaut war. Ich habe mich für den Intel Core I7 Q720 entschieden. Der Prozessor hat mich ca. 30€ gekostet. Natürlich gebraucht. Der Einbau erfolgte ohne Probleme. Anleitungen dafür gibt es im Internet. Ich möchte hier nicht genauer auf den Einbau eingehen. Aber es funktioniert.

Intel Core i7 Q720

 

SSD Festplatte:

Mit einer SSD Festplatte könnt ihr aber noch mehr aus dem Rechner rausholen. Standardmäßig war bei mir eine mechanische 500GB Festplatte verbaut. Eine vernünftige SSD bekommt ihr schon für ca. 65€ bei Amazon. Ich habe folgende SSD bei mir eingebaut:

 

 

Upgrade Arbeitsspeicher:

Zusätzliche habe ich noch den Arbeitsspeicher auf 8GB aufgerüstet. Standardmäßig waren nur 4GB verbaut. Auch beim Arbeitsspeicher ist der Einbau kinderleicht. Wie beim Wechsel der Festplatte müssen hier nur an der Rückseite zwei Schrauben entfernt werden um an die RAM Bausteine zu gelangen. Das Mainboard unterstützt maximal 8GB.

Fazit:

Wer seinem Acer etwas gutes tun will und mit dem Gerät noch ein paar Jahre über die Runden kommen will, hat hier einiges an Möglichkeiten und Pozenzial. Den größten Effekt an Mehrleistung erziehlt ihr aber mit dem Verbau einer SSD Festplatte. Der Preis hier hält sich in Grenzen und der Aufwand ist minimal.

PageFile.sys löschen / Auslagerungsdatei verkleinern bzw. vergrößern

Wenn ihr auf diese Seite gestoßen seit dann fragt ihr euch bestimmt was die Datei pagefile.sys in eurer Systempartition verloren hat und für was die Datei für eine Rolle spielt. Besten falls habt ihr versucht die Datei zu löschen uns seit auf eine Fehlermeldung gestoßen die euch mitteilt dass die Datei gerade verwendet wird.

image

Bei der Pagefile.sys handelt es sich um die sogenannte Auslagerungsdatei. Wenn ihr mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeitet, kann es unter Umständen vorkommen dass euer Arbeitsspeicher voll ausgeschöpft wird. Je nachdem wie groß der Arbeitsspeicher ist passiert dies früher oder später oder auch gar nicht. Jedes geöffnete Programm nutzt einen Teil des Arbeitsspeichers um Dateien kurzfristig abzulegen. Der Arbeitsspeicher ist Dateien die im nächsten Moment wieder verwendet werden bzw. bald wieder verändert werden schneller als die Festplatte. Wenn ihr eine Anwendung schließt dann wird der Speicherbereich der von dem Programm benutzt worden ist wieder für ein anderes Programm freigegeben.

Wenn der Arbeitsspeicher voll ist, werden die Dateien auf die Festplatte geschrieben. In die Auslagerungsdatei. Ihr könnt unter Windows die Größe der Auslagerungsdatei festlegen oder diese ganz deaktivieren. Letzteres ist aber nicht zu empfehlen da es sonst zu Systemabstürzen kommen kann wenn der Arbeitsspeicher voll ausgeschöpft ist.

Ihr könnt die Größe der Auslagerungsdatei ändern indem ihr das Startmenü öffnet und mit der rechten Maustaste auf Computer klickt und anschließend auf Eigenschaften.

image

Im nächsten Fenster klickt ihr auf “Erweiterte Systemeinstellungen”

image

Dann auf den Reiter “Erweitert”

image

Und in der Groupbox Leistung auf “Einstellungen”

image

Hier klickt ihr in der Groupbox Virtueller Arbeitsspeicher auf “Ändern..”

Im nächsten Fenster habt ihr die Möglichkeit die Größe der Auslagerungsdatei zu ändern oder zu deaktivieren. Bei einer Arbeitsspeichergröße von 4GB empfiehlt sich eine mindestens 1024MB große Auslagerungsdatei zu verwenden.

image

Beachtet dass nach jeder Änderung ein Neustart erforderlich ist.